Wolfgang-Ritter-Preis

Bisherige Preisträger

Seit 1985 zeichnen wir herausragende wissenschaftliche Leistungen aus. Machen Sie sich selbst ein Bild davon!

Preisträger 2019

Herr Prof. Dr. Daniel M. Ringel

Creating Insights in Large Markets

Unsere Märkte wachsen. 180 Smartphones führten 2016 allein die Top-10-Smartphone-Herstellern ein. Was Konsumenten freut, treibt klassische Ansätze der Wettbewerbsanalyse an ihre Grenzen. In seiner Dissertation beschäftigt sich Ringel mit modernen Märkten, in denen dutzende Marken und hunderte Produkte mit immer kürzeren Produktlebenszyklen konkurrieren.

Mehr zum Preisträger

Preisträger 2018

Frau Dr. Svetlana Fedoseeva

Eight and ½ Essays on Exports and Their Pricing

Wechselkursänderungen beeinflussen Handelsvolumen, -mengen und -preise enorm – allerdings nicht wie häufig angenommen linear und symmetrisch. Svetlana Fedoseeva legt in ihrer Arbeit ein langfristiges Phänomen dar: Wechselkursänderungen mit verschiedenen Vorzeichen und Ausmaßen beeinflussen die Exporte in unterschiedlicher Weise. Bisherige Studien untersuchten wenn überhaut nur kurzfristige Asymmetrien.

Mehr zur Preisträgerin

Herr Dr. rer. pol. Christian Stauf

Ganzheitliches Intellectual Property Management im Unternehmen

Wie können Unternehmen Innovationen möglichst umfassend schützen und verwerten? Christian Staud entwickelte zur Lösung dieser Fragestellung einen ganzheitlichen Ansatz. Die Wahl eines geeigneten Schutzinstrumentariums steht dabei klar im Vordergrund. Die Arbeit richtet sich an Entscheidungsträger und erklärt die Zusammenhänge von ökonomischen und rechtlichen Aspekten der Thematik.

Mehr zum Preisträger

Preisträger 2017

Prof. Dr. Laura Marie Edinger-Schons

Essays on Corporate Social Responsibility (CSR) and Marketing — CSR Strategy, Communication, and Innovative Pricing —

Laura Marie Edinger-Schons betrachtete in ihrer Habilitationsschrift die Erfolgsmaßnahmen unternehmerischer CSR-Aktivitäten und deren normative Ambivalenz. Die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen und die entsprechenden Maßnahmen erforschte sie empirisch aus der Marketing-Perspektive.

Mehr zur Preisträgerin

Prof. Dr. Sabrina Scheidler

Building and Burning Bridges — A Marketing-Based Approach to Manage Stakeholder Perceptions of Corporate Social (Ir-)Responsibility

Mehr zur Preisträgerin

Herr Dr. Alexander Stehle

Gestaltungsparameter und verhaltensbeeinflussende Wirkung ökologisch orientierter Steuerungssysteme

Damit unternehmerische Umweltschutzziele und das Mitarbeiterverhalten zusammenpassen, ist ein Steuerungssystem nötig. Dieses implementiert Umweltschutzziele im Unternehmen, die dafür sorgen, dass Mitarbeiter entsprechend handeln. Wie ein ökologisch orientiertes Steuerungssystem gestaltet wird und wie es wirkt, untersucht Alexander Stehle in dieser Arbeit.

Mehr zum Preisträger

Preisträger 2016

Herr Dr. Horst Friedrich Wünsche

Ludwig Erhards Soziale Marktwirtschaft

Preisträger 2015

Frau Dr. Charlotte Bartels

Versicherung und Anreize im deutschen Wohlfahrtsstaat

Herr Dr. Markus Oberndörfer

Effizientes Schrumpfen — Fehlanreize und Handlungsstrategien

Preisträger 2014

Frau Dr. Ute Merbecks

Staatliche Maßnahmen gegenüber Kreditinstituten?

Herr Dr. Christian Pfarr

Einkommen, Mobilität und individuelle Präferenzen für Umverteilung

Preisträger 2013

Frau Dr. Nicole Richter

Internationalisation and Firm Performance — An Empirical Analysis of German Manufacturing Firms

Herr Dr. Alexander Brunner

Einkommensverteilung in Deutschland — Theoretische Überlegungen, empirische Befunde, wirtschaftspolitische Implikationen

Preisträger 2012

Herr Dr. Christian Leßmann

Föderalismus, regionale Ungleichheiten und Entwicklung

Herr Dr. Christian Schultz

Die Finanzierung technologieorientierter Unternehmen in Deutschland

Preisträger 2011

Dr. Sven Hauff

Früherkennung im Human Resource Management — Sozio-kulturelle Entwicklungen und die Antizipierbarkeit von Personalrisiken

Dr. Barbara Kaschützke

Payout Solutions for Funded Pension Schemes: Markets, Regulation and Economic Modelling

Dr. Oliver Klöckner

Buy-outs im Familienunternehmen — Wandel der Corporate Governance, Unternehmenssteuerung und Finanzierung

Preisträger 2010

Dr. Joern Hendrich Block

Long-term Orientation of Family Firms

Dr. Christian Hecker

Lohn- und Preisgerechtigkeit.
Historische Rückblicke und aktuelle Perspektiven unter besonderer Berücksichtigung der christlichen Soziallehren

Preisträger 2009

Dr. Sara Borell

Migrationspolitik in Deutschland und der Europäischen Union

PD Dr. Udo Schneider

Staatsausgaben und Sozialtransfers — theoretische und empirische Analyse der Entwicklung der Staatstätigkeit

Preisträger 2008

Dr. Andreas Poppe

Auswirkungen der Einführung einer konsolidierten Körperschaftsteuer — Bemessungsgrundlage in der Europäischen Union

Dr. Peter Schwarz

Kapitalsteuerwettbewerb zwischen Nationalstaaten unter besonderer Berücksichtigung Deutschlands

Dr. Michael Stimmelmayr

Simulating Fundamental Capital Income Tax Reforms Using ifoMOD

Preisträger 2007

Univ.-Prof Dr. rer. pol. Dietmar Grichnik

International Entrepreneurship, Entscheidungs- und Risikoverhalten von Unternehmensgründern und Venture-Finanziers in kulturellen Kontexten

PD Dr. Andre Jungmittag

Internationale Innovationsdynamik, Spezialisierung und Wirtschaftswachstum in der EU

Preisträger 2006

Katja Keller

Netznutzungspreise in liberalisierten Elektrizitätsmärkten — Eine ökonomische Analyse der Entgelte für das Höchstspannungsnetz

Dr. Clemens Christmann

Liberalisierung von Monopolmärkten

Preisträger 2005

Dr. Steffen Roth

Beschäftigungsorientierte Sozialpolitik

Dr. Stephan Schönefuß

Privatisierung, Regulierung und Wettbewerbselemente in einem natürlichen Infrastrukturmonopol: Ein ordnungsökonomischer Ansatz bezogen auf die Wasserwirtschaft

Preisträger 2004

Dr. Andrea Maria Schneider

Ordnungsaspekte in der Nationalökonomik. Eine historische Reflexion

Dr. Jonas Schreyögg

Medical Savings Accounts — Eine ökon. Analyse von Gesundheitssparkonten unter bes. Berücksichtigung des Gesundheitssystems in Singapur

Dr. Dirk Hannowsky

Die Arbeitsmarktpolitik der Europäischen Union. Eine ordnungsökonomische Analyse

Preisträger 2003

Prof. Dr. Michael J. Fallgatter

Theorie des Entrepreneurship — Perspektiven zur Erforschung der Entstehung und Entwicklung junger Unternehmungen

PD Dr. Christian von Hirschhausen

Modernizing Infrastructure in Transformation Economies — Paving the Way to European Enlargement

Preisträger 2002

Dr. Sinisa Kusic

Privatisierung im Transformationsprozess — Bsp. Kroatien

Dr. oec. Elke Ebert

Die Beteiligiung Privater bei der Normsetzung für die Rechnungslegung: ökonomische Notwendigkeit u. rechtl. Zulässigkeit

Dr. Dagmar I. Siebold

Die Welthandelsorganisation und die EU. Ein Beitrag zur globalen wirtschaftlichen Integration

Preisträger 2001

Dr. Axel Jochem, Prof. Dr. Friedrich L.Sell

Währungspolitische Optionen für die Mittel-und Osteuropäischen Beitrittskandidaten zur EU

Dr. Friedrun Quaas

Soziale Markwirtschaft. Wirklichkeit und Verfremdung eines Konzepts

Dr. Siegfried Rauhut

Soziale Markwirtschaft und parlamentarische Demokratie.

Dr. Angelika Hilger

Erfolgsfaktoren für Internationalisierungsstrategien — dargestellt am Bsp. des Engagements deutscher Unternehmen in der VR China

Preisträger 2000

Prof. Dr. Dorothea Alewell

Die Finanzierung betrieblicher Weiterbildungsinvestitionen — Ökonomische und juristische Aspekt

Dr. Thomas Hart

Europäische Telekommunikationspolitik

Dr. Frank Thomas Piller

Kundenindividuelle Massenproduktion (Mass Customization) als wettbewerbsstrategisches Modell industrieller Wertschöpfung in der Informationsgesellschaft

Wilga Föste, Peter Janßen

Die Konsensfähigkeit der sozialen Marktwirtschaft

Preisträger 1999

Dr. Bernhard Seliger

Ordnungspolitische Optionen der EU zwischen Erweiterung und Vertiefung

Dr. Hans-Dieter Holtzmann

Regionalpolitik der Europäischen Union

Dr. Jörg Jasper

Technologische Innovation in Europa

Preisträger 1998

Prof. Dr. Volker Ulrich

Bevölkerungsentwicklung und Staatshaushalt

Dr. Inge Stalder

Staatsverschuldung in der Demokratie

Dr. Uwe Schmid

Ökologiegerichtete Wertschöpfung in Industrieunternehmen — Industrielle Produktion im Spannungsfeld zwischen Markterfolg und Naturbewahrung

Preisträger 1997

Dr. Udo H. Raab

Öffentliche Transaktionskosten und Effizienz des staatlichen Einnahmesystems

Dr. Titus Bahner

Landwirtschaft und Naturschutz — vom Konflikt zur Kooperation

Dr. Manfred Gössel

Der westeuropäische Wirtschaftsraum im globalen Wettbewerb

Preisträger 1996

Dr. Heike Stengel

Grenzen und Spielräume nachhaltiger Entwicklung der Dritten Welt

Dipl. Vw. Cornelius Graack

Telekommunikationswirtschaft: Deregulierung, Privatisierung und Internationalisierung

Prof. Dr. Paul J. J. Welfens

Telekommunikationswirtschaft: Deregulierung, Privatisierung und Internationalisierung

Prof. Dr. Ronald Bogaschewsky

Natürliche Umwelt und Produktion — Interdependenzen und betriebliche Anpassungsstrategien

Preisträger 1995

Prof. Dr. Claudia Fantapiþ Altobelli

Kompensationsgeschäfte im internationalen Marketing

Prof. Dr. Margareta Kulessa

Umweltpolitik in einer en Volkswirtschaft

Dr. Hans Peter Seitel

Öffnungsklauseln in Tarifverträgen — Eine ökonomische Analyse für Löhne und Arbeitszeiten

Preisträger 1994

Dr. Sabine Spelthahn

Privatisierung und Regulierung natürlicher Monopole — Theoretische Grundlagen u. internat. Erfahrungen im Bereich Wasser u. Abwasser

Dr. Jochen Pampel

Kooperation mit Zulieferern

Friedhelm Pfeiffer

Selbständige und abhängige Erwerbstätigkeit. Arbeitsmarkt und industrieökonomische Perspektiven

Preisträger 1993

Gerhard Feldmeier

Ordnungspolitische Perspektiven der Europäischen Integration

Dr. Thomas Apolte

Politische Ökonomie der Systemtransformation

Klaus B. Schebesch

Innovation, Wettbewerb und neue Marktmodelle

Preisträger 1992

Dr. Stötzer

Dr. Kern

Preisträger 1991

Schmähl

Zmarsly

Preisträger 1990

Dr. Manfred Kemper

Das Umweltproblem in der Marktwirtschaft

Dr. Margaretha Bögelein

Die ökologische Legitimation ordnungspolitischer Ausnahmebereiche im marktwirtschaftlichen System

Preisträger 1989

Dipl. Ökonom Mathias Keuchel

Kann der Arbeitsmarkt dem Wettbewerb unterworfen werden

Dr. Johannes A. Burghold

Ökologisch orientiertes Marketing

Preisträger 1988

Dr. Karl-Heinz Paqué

Philantropie und Steuerpolitik

Prof. Dr. Karl-Heinz Grüske

Personelle Verteilung und Effizienz der Umverteilung

Prof. Dr. Hans-Joachim Pohl, Prof. Dr. Heinz Rehkugler

Erfolg mittelständischer Unternehmen über ein Forschungsprojekt

Preisträger 1987

Prof. Dr. Rupert Windisch

Privatisierung natürlicher Monopole

Dr. Rüdiger Soltwedel

Staatliche Interventionen am Arbeitsmarkt

Dr. Bernd Stauss

Marketing öffentlicher Unternehmen

Preisträger 1986

keine Preisträger

Preisträger 1985

Prof. Dr. Siegmar Stöppler

Dr. Hans Joachim Momm